Umweltblog

Anlass IG Dättwil: Abenteuer Dättwiler Wald

Am 9. September war im Wald rund um die Pflanzgartenhütte viel los. Bei strahlend schönem Wetter wurde gesägt, erklärt, degustiert, philosophiert und wilde Tiere präsentiert. Das Stadtforstamt Baden durfte den Anlass der Interessensgemeinschaft Dättwil mit zwei Posten unterstützen.

Der 2001 gegründete IG „Dättwil – wo Baden boomt“ sind rund 160 Mitgliederfirmen angeschlossen. Sie setzt sich für ein gutes Arbeiten und ein gutes Leben in Dättwil ein. Die von der IG Dättwil organisierten Anlässe ermöglichen ihren Mitgliedern, Kontakte zu knüpfen, Beziehungen zu pflegen und Interessen zu bündeln.

Ein paar Einblicke in den Postenlauf:

Posten Holzfäller-Jungs

Die Forstwarte Stephan Jarczyk und Remo Saggiorato fällten einen Baum.

Posten Wilde Jäger

Stefan Hitz und seine Kollegen von der Jagdgesellschaft Baden-Baregg stellten die Wildtiere des Badener Waldes vor.

Am Posten Wald-Fee beleuchtete Martina Torquato vom Stadtforstamt Baden die Entwicklung eines Jungwaldes.

Im Anschluss an den Postenlauf konnten die Teilnehmenden bei Grillade, einem guten Glas Wein oder einem erfrischenden Bier das Erlebte austauschen. Der Badener Slam-Poet Simon Libsig liess den rundum gelungenen Anlass mit folgenden Worten ausklingen: „Dätt wili hi, Dätt wili si!“ Recht hat er.

Bilder: IG Dättwil

Teilen


AnlassDättwilWald