Umweltblog

Lehrpersonen-Weiterbildung: Wasserkraft erleben

Am Mittwoch, 23. Oktober 2019 führte die Stadtökologie die jährlich stattfindende Lehrpersonen-Weiterbildung zum Thema Wasserkraft und erneuerbare Energien durch.

Nach einer sehr informativen Einführung über die Fakten und die Geschichte der Badener Stromgewinnung, zeigte Andreas Doessegger von den Regionalwerken Baden den interessierten Lehrpersonen das Wasserkraftwerk Kappelerhof. Auf dem Rundgang erfuhren wir, was bei einem sehr hohen oder sehr tiefen Wasserstand passiert, welche Innovationen und Bestrebungen es gibt, um Gewässerorganismen zu schützen und wie das Badener Stromnetz aufgebaut ist. Zudem hatten wir die einmalige Gelegenheit, einen Blick auf eine für Revisionen trockengelegte Turbine zu werfen (Bild 4, 5). Spätestens beim Besuch des Elektromuseums wurde klar, dass die Nutzung der Wasserkraft in Baden eine lange Tradition hat. Das Museum zeigt zahlreiche historische Apparate und Einrichtungen aus Kraftwerken, Industrie und privaten Haushalten. Zusätzlich gibt es im Museum verschiedene Möglichkeiten mit der eigenen Muskelkraft zu erfahren, was Energie ist und wie viel Energie es braucht, um zum Beispiel einen Stabmixer zu betreiben.

Nach einer kurzen Verpflegung hatten die Lehrpersonen die Möglichkeit, verschiedene Unterrichtsmaterialien unter die Lupe zu nehmen und Experimente zur Wasserkraft direkt auszuprobieren. Eine Liste mit den gezeigten Unterrichtsmaterialien geordnet nach Stufe und Themeninhalte ist hier abgelegt.

 

Bild 1: Eine der drei Fischaufstiege beim Kraftwerk Kappelerhof

Bild 2: Die historischen Fotos im Elektromuseum

Bild 3: Vom Maschinenraum aus kann man die Fische beim Aufsteigen beobachten.

Bild 4: Ein Blick in die Turbine

Bild 5: Die riesige Turbinenschaufel

Das Thema Wasserkraft und erneuerbare Energien ist ein sehr komplexes Thema. Jede Form der Energiegewinnung hat seine Vor- und Nachteile. Es ist wichtig, den Schülerinnen und Schülern dies aufzuzeigen und sie bei ihrer Meinungsbildung zu unterstützen. Das Thema bietet aber viele Möglichkeiten für Experimente, Diskussionen und ist für technisch Interessierte sowie auch vom ökologisch und nachhaltigen Aspekt her sehr spannend.

Falls Sie mit Ihrer Klasse das Thema Wasser oder erneuerbare Energien behandeln möchten, nutzen Sie die Gelegenheit, das Kraftwerk Kappelerhof zu besuchen. Eine Führung ist für Badener Schulklassen kostenlos. Die Führung muss telefonisch vereinbart werden. Oder besuchen Sie von 23. bis 27. März 2020 die interaktive Ausstellung „Wasser – alles klar!“. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadtökologie. Anmeldung unter stadtökologie@baden.ch.

Die Stadtökologie dankt den Regionalwerken und im Speziellen Andreas Doessegger für die tolle Führung und die Möglichkeit, die Weiterbildung im Kraftwerk Kappelerhof durchzuführen.

 

Teilen


erneuerbare EnergieSchuleWasserkraft