Das Team (von Links): Pascale Contesse, Barbara Finkenbrink, Sarah Niedermann, Jeannette Oberlin, Martina Ramel, Samuel Weissman.
Mit dem Umweltblog erweitert die Fachabteilung Stadtökologie der Stadt Baden ihre Öffentlichkeitsarbeit. Wöchentlich berichtet sie über Aktuelles aus der Badener Natur. Sie schaut Menschen bei ihrer Arbeit in Badens Grünräumen über die Schulter. Sie stellt Projekte von initiativen Gruppen vor und inspiriert damit zu (noch) mehr Nachhaltigkeit im Alltag. Sie macht Lust auf Entdeckungstouren in Badens vielfältigen Naturräumen. Und sie freut sich auf angeregte Diskussionen mit der Leserschaft, denn die Umwelt lässt niemanden kalt.

So kommen Sie mit uns ins Gespräch

Pascale Contesse
Seit 2005 setze ich mich als Projektleiterin bei der Fachabteilung Stadtökologie für die Badener Natur und Umwelt ein. Meine aktuellen Schwerpunkte sind die Umweltbildung, die Überwachung, Untersuchung und Sanierung von Altlasten, naturnahe Aufwertungen in öffentlichen Grünräumen, Öffentlichkeitsarbeit und Wildtiere. Im Umweltblog freue ich mich als Zoologin und Hobby-Botanikerin besonders über Ihre Fotos aus der Badener Tier- und Pflanzenwelt!
Barbara Finkenbrink
Als Geoökologin setze ich mich in der Fachabteilung Stadtökologie dafür ein, dass hochwertige Lebensräume von Mensch und Natur mit- und nebeneienander im Einklang stehen. Ich bin als Projektleiterin für die Bereiche Naturschutz, Umweltschutz, naturnahe Umgebungsgestaltung bei Bauprojekten, Öffentlichkeitsarbeit und in der Nachhaltigen Entwicklung für das Badener Kernindikatorensystem und ein nachhaltiges Beschaffungswesen zuständig. Für den Badener Umweltpreis 2019 freue ich mich über Ihre zahlreichen Ideen und Projekteingaben.
Sarah Niedermann
Ich bin Leiterin der beiden Abteilungen Stadtforstamt und Stadtökologie und als Stadtoberförsterin zuständig für die Bewirtschaftung des Badener Waldes. An meiner Arbeit fasziniert mich das Ökosystem Wald mit all seinen Lebewesen, den komplexen Zusammenhängen und der zukunftsgerichteten Sichtweise. Denn was wir heute im Wald pflegen wird erst die nächste Generation ernten. Dieses nachhaltige Denken möchte ich gerne in die Gesellschaft tragen.
Jeannette Oberlin
Als Mitarbeiterin im Sekretariat interessiere ich mich sehr für die Themen der Stadtökologie und des Stadtforstamts und bin oft erste Anlaufstelle bei Fragen aus der Bevölkerung. Ich trage viel zum Gelingen unserer zahlreichen Projekte bei, seien dies Internet, Blog, Newsletter oder Anlässe. Meinem Arbeitsweg bewältige ich entweder per Zug oder per Velo. Sehr gerne erledige ich meinem Einkauf von lokalen Produkten auf dem Badener Wochenmarkt.
Martina Ramel
Ich arbeite seit letztem Herbst für die Stadtökologie und das Stadtforstamt Baden. Als Ökologin interessiere ich mich für Kreisläufe der Natur, insbesondere im Wald, aber auch für Themen wie Artenvielfalt, Ernährung und die ökologische Bewirtschaftung meines kleinen Gartens. Mir ist ein respektvoller Umgang mit der Umwelt und ihren Resourcen sowie die Vermittlung dieser Werte an weitere Generationen ein Herzens-Anliegen.
Samuel Weissman
Samuel Weissman absolvierte im Sommer 2019 ein Praktikum bei der Stadtökologie. Der ökonomischer / ökologische Anthropologe mit Fokus aud Naturschutz, Ressourcen- und Landnutzung  gestaltete die Umweltwochen 2019 „starten statt warten“ tat- und fachkräftig mit. Im Umweltblog verfasste er zahlreiche Artikel zur Nachhaltigkeit.