Zerr- und Flaumeichen auf der Baldegg

Am Waldrand Langemarchstei werden bald Zerr- und Flaumeichen gepflanzt. Sie sind besonders trockenheitstolerant. Ziel ist es, erste Erfahrungen zu sammeln, wie sich die Baumarten bei uns entwickeln.Bei einem Spaziergang oben auf der Baldegg, am Waldrand Langemarchstei...

mehr lesen

Hornissen und Wespen: Was tun mit alten Nestern?

Nach dem ersten Frost können Nester von Wespen und Hornissen gefahrlos entfernt werden. Es ist aber nicht unbedingt notwendig, denn die Tiere bauen jedes Jahr ein neues Nest. Alte Nester dienen im Winter aber allerlei Nützlingen als Insekten-Hotel.In einer Garage im...

mehr lesen

Schwarzdorn oder Schlehe?

Im Herbst stechen die dunkelblauen Früchte dieser Wildgehölze ins Auge. Schwarzdorn heisst er wahrscheinlich, weil die Rinde fast schwarz ist. Diese Sträucher wachsen oft am Waldrand oder in Hecken. Sie sind nicht nur eine wertvolle Nahrungsquelle für Vögel und...

mehr lesen

Rothirsche in Baden

Der Rothirsch ist zurück in Baden! Nach seiner Ausrottung in der Schweiz erobert der Rothirsch das Mittelland zurück. Dem Jagdverein Baden Baregg sind eindrückliche Bilder gelungen. ​Die Badener Tierwelt hat imposanten Zuwachs erhalten. Seit wenigen Jahren streifen...

mehr lesen

Ohne Pilze kein Wald

Pilze sind mehr als ihre Fruchtkörper: Mykorrhizapilze sind wichtige Partner von Bäumen, Zersetzerpilze recyceln altes Material und parasitische Pilze kreieren vielfältige Lebensräume.Pilze sind ein fädiges Geflecht   Über zwei Drittel aller einheimischen...

mehr lesen

Signalkrebse im Stadtbach: sind sie wieder da?

Seit mehr als zwanzig Jahren werden die invasiven nordamerikanischen Signalkrebse in Baden bekämpft. Das Fischereifachstelle des Kantons kontrollierte kürzlich den Stadtbach. Aufgrund der Trockenheit wurde aus der Such- eine Rettungsaktion. Mit Kübel und Taschenlampe...

mehr lesen

5.Klass-Waldumgang: es geht auch anders

Wenn 180 Badener Fünftklässlerinnen und Fünftklässler im Wald bei Dättwil unterwegs sind, ist September und das Stadtforstamt hat zum Waldumgang eingeladen. So auch vergangenen Donnerstag. Wegen Corona nicht ganz so wie immer – aber fast. ​Der Wald ist noch grün-grün,...

mehr lesen

Eine alte Badenerin muss weichen

Dem Neubau des regionalen Pflegezentrums müssen alte Bäume weichen – unter ihnen ist auch eine prächtige Hängebuche. Dadurch geht viel verloren, denn alte Bäume sind besonders wertvoll für ein angenehmes Stadtklima. Sie kühlen ihre Umgebung und bieten Kleintieren...

mehr lesen

Gewinner und Verlierer im Klimawandel

Vor allem an den aktuell heissen Sommertagen ist der Klimawandel sehr präsent. Auch für den Wald sind die hohen Temperaturen und das trockene Wetter kräftezehrend. Die Bäume leiden unter Trockenheitsstress. Doch nicht jede Baumart ist gleich anfällig. Durch den...

mehr lesen

Grünabfälle im Wald

Ganz nach dem Motto "grün zu grün" werden achtlos Grünabfälle im Wald deponiert. Doch durch das Entsorgen von Grünabfällen im Wald werden gebietsfremde Gartenpflanzen verbreitet sowie Nährstoffe eingebracht und dies schadet dem Wald.Die sommerlichen Temperaturen...

mehr lesen

Agenda

Team

Wer wir sind

Kontakt