Umweltblog

Nocino einfach selber machen – mit grünen Nüssen aus Baden

Selbstgemachter Nocino schmeckt wunderbar und kann in ein paar wenigen Schritten zuhause produziert werden. Die grünen Baumnüsse haben jetzt genau die richtige Reife. 

Der Tessiner Likör wird schon seit mehr als hundert Jahren von den Mönchen produziert. Ein anderer Name für den Nusslikör ist „Ratafia“, was sich aus dem lateinischen „rata fiat“ ableitet, und so viel bedeutet wie „es soll gelten“. Einst ein streng gehütetes Geheimrezept, wird er heute immer noch in vielen Familien nach eigenem Rezept zubereitet.

Die Walnuss erkennt man an ihren grossen gefiederten Blättern und den leuchtend grünen fleischigen Früchten. Ihr Kern ist die eigentliche Walnuss. (Bild: Stadtökologie)

Der Nussbaum ist ein ganz besonderer Baum

Sein Holz ist dunkel mit einer starken Maserung, und deshalb auch ein beliebtes Möbelholz. Aus den reifen Nüssen kann man im Oktober Öl pressen oder feine Gebäcken (z.B. eine Bündner Nusstorte) machen. Auch roh schmecken die reifen Baumnüsse toll. Der Nussbaum wächst in Höhenlagen bis 1200 Meter über Meer und ist in dieser Höhe in ganzen Schweiz weit verbreitet. Die Standorte in Baden habe ich auf Mundraub.org eingetragen.

Rezept für den eigenen Nocino

Schritt 1: ca. 20 grüne Nüsse in Baden sammeln

Die Standorte der Nussbäume in Baden habe ich auf Mundraub.org eingetragen. Haben Sie schon entdeckt, wo der nächste zu Ihrem Haus wächst?

Schritt 2: Die grünen Baumnüsse kleinschneiden und in 1 Liter Grappa einlegen

Die Flasche sollte gut verschliessbar sein, damit der Alkohol nicht verdampft. Achtung: Die unreifen Nüsse rufen Verfärbungen hervor. Um diesen vorzubeugen können wasserdichte Handschuhe getragen werden.

Schritt 3: Gewürze hinzufügen und 4 Wochen an der Sonne stehen lassen

Eine halbe Stange Zimt, eine Stange Vanille, 5 Nelken und eine ganze Muskatnuss geben dem Likör eine interessante Note. Mit den Gewürzmengen kann variiert und experimentiert werden.

Schritt 4: Nach 4 Wochen filtern und Zucker hinzugeben – fertig!

Der schwarzbraune Nocino nun filtrieren und in eine schöne Flasche abfüllen. 350 Gramm Zucker mit 0.2 Liter Wasser unter ständigem rühren aufkochen bis der Zucker aufgelöst ist. Dem Nocino beigeben und an einem dunklen kühlen Ort lagern (Keller oder Kühlschrank). Kalt geniessen.

Quelle des Rezepts: Betty Bossi

Einige Stunden nach dem Einlegen der grünen Nüsse färbt sich der Grappa grün. Am Ende der 4 Wochen „Reifezeit“ ist er dann schwarz gefärbt. (Bild: Stadtökologie)

Teilen