Umweltblog

Spontane Waldputz-Aktion

Die Kinder der Badener Waldschule sind beim Spielen auf zahlreichen Abfall gestossen. Sie fanden: Das geht gar nicht. In ihrem Gastbeitrag berichten sie von ihrer spontanen Putz-Aktion.

An einem gewöhnlichen Morgen sind die Kinder der Waldschule Baden im Wald auf der Baldegg am Spielen. Doch an diesem Morgen machen die Kinder eine besondere Entdeckung im Wald, für welche sich alle Kinder der Klasse ausnahmslos motivieren lassen, da es die Hilfe aller Kinder benötigte.

Die Waldkinder schreiben selber, was sie erlebt haben:

Was haben wir gefunden?
Wir haben Müll gefunden: eine Blache und Seile und Draht und Eisen.
Wir haben einen Draht eng um den Baum gewickelt gefunden.

Wie haben wir es entdeckt?
Wir wollten den Wald erkunden.
Wir haben gespielt und haben Abfall gefunden.
Es sind Kinder angerannt gekommen und haben es erzählt.

Was haben wir damit gemacht?
Wir haben am Plastik gezerrt.
Wir haben die Blachen herausgezogen.
Wir haben einen Berg gemacht.
Wir haben es auf die Baldegg zum Bushüsli geschleppt und neben die Mülltonne gelegt.
Die Stadt Baden hat den Müll abgeholt.

Wie hast du dich gefühlt?
Ich habe mich gut gefühlt, weil es mir Spass gemacht hat.
Ich fühlte mich ordentlich.
Ich war traurig.
Toll hab ich mich gefühlt.
Ich habe mich gut gefühlt weil ich etwas gutes für die Natur machen möchte.
Ich bin traurig gewesen weil wir viel Müll in der Natur gefunden haben.
Ich war sehr sauer auf die wo den Abfall da hin getan haben.

Waldschule

Für die Kinder der Waldschule war klar: das räumen wir sofort auf (Bild: naturspielwald)!

Herzlichen Dank!

Liebe Kinder

Das habt ihr super gemacht! Vielen Dank, dass ihr euch für die Natur einsetzt. Auch wir finden: Abfälle gehören nicht in den Wald.

Herzliche Grüsse, Stadtökologie und Stadtforstamt

Teilen


LitteringSchule