Umweltblog

Gesucht: Stauden für den Römergarten

Im Gemeinschaftsgarten im Kurpark soll auch die Tierwelt auf ihre Kosten kommen. Ökologisch wertvolle Stauden dürfen darum nicht fehlen. Der Verein Römergarten sucht mit diesem Gastbeitrag nach Adoptivpflänzli.

Vor einem Jahr wurde im Römergarten der erste Obstbaum gepflanzt. Schritt für Schritt nimmt der öffentliche Gemeinschaftsgarten im Nordteil des Kurparks Formen an. Es entsteht ein kreatives Gartenparadies, der nach den Grundsätzen der Permakultur gestaltet wird. Ein Ort, wo sich Kreisläufe schliessen und der nachhaltig Früchte und Gemüse hervorbringt, ein Ort zum Lernen und um gemeinsam und in Einklang mit der Natur zu arbeiten. Mehr dazu im Beitrag Ein Garten für Baden.

Um die Biodiversität zu vervielfachen, rufen wir die Badener Bevölkerung auf, Adoptivpflänzli in den Römergarten zu bringen.

Haben Sie einen Garten und ziehen einheimische, ökologisch wertvolle (Nahrung und Schutz für Insekten, Vögel, Amphibien) Pflanzen auf? Möchten Sie uns ein Adoptivpflänzli in Obhut geben? Dann stellen Sie Ihren Zögling zum Gärtnerhaus mit der Beschriftung des Pflanzennamens, wenn Sie mögen mit Ihrem Namen und Adresse.

Stauden

Die Pflänzchen sollten beschriftet zum Gärtnerhaus gestellt werden (Bild: Römergarten).

Haben Sie keinen Garten, aber Sie finden die Idee und den Römergarten eine unterstützenswerte Sache? Dann freuen wir uns über Ihre Spende:

Gärtnerhaus IBAN CH760076164545133200 1 (Stichwort: Anpflanzung Römergarten)

So fördern wir zusammen die Biodiversität im Römergarten und gemeinsam können wir im Kurpark eine Ecke schaffen, die für die Natur ein grosser Mehrwert ist.

Herzlichen Dank!

Mehr Informationen zum Projekt

Römergarten

Im Römergarten wird gemeinsam und im Einklang mit der Natur gegärtnert (Bild: Römergarten).

Teilen


BiodiversitätRömergarten