Umweltblog

„Vegi fürs Klima“ – Portrait: Biolade Bade

„Unser Koch entscheidet am Vortag, was er aus den Lebensmitteln macht, die vorhanden sind. Somit führen wir keinen Wochenplan und können flexibel und mit sehr wenig Food Waste unsere Menüs anbieten.“ Seline Schöpfer

Geschäftsführerin und Inhaberin, Biolade Bade

Der Biolade Bade an der Bahnhofstrasse 25 am Gleis 1 führt sein Geschäft nach einem vollumfänglichen Nachhaltigkeits-Konzept. Dabei achtet der Laden nicht nur im Angebot der Waren darauf, sondern auch in den frisch zubereitet Mittagsmenüs. Diese sind, wie die Geschäftsführerin und Inhaberin Seline Schöpfer betont, aus dem zubereitet, was vorhanden ist. Was für ein volles Menü fehlt, bestellt der Koch dazu und berechnet dies immer auf den momentanen Bedarf.
Im Durchschnitt gehen täglich zwischen 60 und 80 Portionen über die Theke. Was davon am Abend übrig bleibt wird mit 20% Rabatt angeboten, damit alles wegkommt. Sollte trotzdem etwas übrig bleiben, verkauft der Biolade alles, was noch frisch ist am nächsten Tag vergünstigt oder gibt es den Mitarbeitenden mit.
„Damit wollen wir Food Waste bei einem absoluten Minimum halten. Auch für unsere Kundinnen und Kunden“, sagt Schöpfer. „Wichtig ist dabei, dass unsere Gemüse, Salate oder Brote frisch sind, weil sie dann auch Zuhause länger halten“.

Mitgebrachte Behälter sind willkommen

Ebenso bietet der Biolade alles offen an, damit man seine benötigten Mengen wählen kann. Deshalb sind mitgebrachte Behälter sehr willkommen. Darin übergibt das Geschäft alles vom Mittagsmenü über den Käse oder den Kaffee, wie gewünscht. So lässt sich eine Menge Verpackungsmüll einsparen.

Menüempfehlung „Vegi fürs Klima“:

  •  Immer Vegi und Vegane Küche: Lassen Sie sich überraschen, was der Koch aus dem vorhandenen Angebot täglich frisch für Sie zubereitet.

Bereits in dieser Reihe vorgestellt: Roter Turm, Spedition und Rampe, Be Blessed Plus, Mira und Colombo, Geissepeter, Blue City Hotel & Lemon, ohne.ch

Im Rahmen der „Vegi fürs Klima“ Kampagne während den Umweltwochen stellt die Stadtökologie regelmässig Badener Restaurants vor, die auf der Mittagskarte vegetarische Gerichte anbieten. Zahlreiche Gastronomien beteiligen sich an der Kampagne. Lesen Sie dazu den Beitrag Viele gute Gründe für ein Vegi-Menü der Initiantin der Aktion, Yvonne Bergmann.

Bild: Geschäftsführerin und Inhaberin Seline Schöpfer vor dem Gemüse und Früchte Regal im Biolade Bade.

BadenMittagsmenüRestaurantvegetarisch